Sansevieria caespitosa


Synonyme: S.aethiopica, S. caespitosa, S. zeylanica, S. scabrifolia.
Die Pflanzen in Kultivation sind meist als S.parva benannt oder sind tatsächlich Sansevieria parva

Sammlernummer: Horst Pfennig: Pf 0028 - Seine Pflanze aus dem Bot. Garten Karlsruhe 1963 hat nach seinen Aufzeichnungen seit 1965 nie wieder geblüht

Beschreibung: Kurt Dinter 1926 [3148]
=>Forstbeamter des Kaiserlichen Gouvernements und erster amtlicher Botaniker in Deutsch-Südwestafrika ab dem Jahr 1900 - nach Wikipedia.org)

Publiziert: Repertorium Specierum Novarum Regni Vegetabilis. Zentralblatt für Sammlung und Veröffentlichung von Einzeldiagnosen neuer Pflanzen. [Editiert vonFriedrich Fedde]. Berlin

Verbreitung: Namibia, Maltahohe, (Dorf in der Region Hardap in Namibia etwa 110 Kilometer westlich von Mariental).

ATA 209.01
Picture date: 17.09.2020
EX Takraj

!

Die hier gezeigte Pflanze weicht deutlich der Sansevieria parva ab -> Kommentar dazu siehe oben unter Synonyme:
Sansevieria parva hat deutlich flache Blätter die sehr eng angeordnet sind und fast auf dem Bodengrund aufliegen. Diese Pflanze hier trägt eher rundere Blätter. Bleibt abzuwarten wenn sich das Erwachsenenbild zeigt und wie sich die Pflanze weiterhin entwickelt. Sansevieria caespitosa, Dinter, Bogenhanf,  ähnlich Sansevieria parva

Sansevieria caespitosa, Dinter, Bogenhanf,  ähnlich Sansevieria parva











Seitenanfang