ACHTUNG: Nur als Mitglied sehen Sie Fotos in den Portraits!

Zur Migliedschaft:

Registrieren Sie sich

Loggen Sie sich nach aktivierter Mitgliedschaft ein

Fotos

Sie sehen die Pflanzen-Portraits als Mitglied mit dazugehörigen Fotos.

Pflege

Sie finden Hinweise zur Pflege von Sansevierien.

Krankheiten

Wir haben auch das Thema „Krankheiten“ online mit einigen Behandlungsmöglichkeiten.

Sansevieria parva

Beschreibung: Nicholas Edward Brown (1849-1934) -> Bulletin of Miscellaneous Information, Royal Gardens, Kew. 1915: 233

Verbreitung: W. Kenya to Rwanda 23 RWA 25 KEN UGA

S.p.’Gilgil‘: Provinz Rift Valley in Kenia, Nakuru highway – zwischen Naivasha und Nakuru in Nairobi

Licht: Voll Sonnig bis Halbschatten

Die von N.E.Brown beschriebene Pflanze stammt aus dem Gilgil-River und stellt den Holotypus dar!
Sie wird in Kenia wegen ihres starken Geruchs wrend der Nachtstunden und wegen ihrer dicken, saftigen, manchmal violett-blauen Blütenstnde in Form einer Traube als Hyazinthe bezeichnet.

Quelle: J. Chahinian – British Cactus & Succulent Journal No.2 [Vol12/June1994] Seite 68 bis 72

Sansevieria parva

Tochterpflanze der oberen abgebildeten:

 

Sansevieria kirkii Baker ‚Friends‘

Sansevieria kirkii Baker ‚friends‘ ist die ganz normale Sansevieria parva!

15.03.2012
Zufällig habe ich diesen Blütenstand entdeckt – diese Pflanze steht eher nah an einem Fensterplatz der kaum Beachtung findet: Morgensonne bis in den Mittag und ist auch ein absolut ungeheizter Raum. Ich bin sehr überrascht, dass diese Pflanze den Winter überlebt hat!
Pic-date: 26.04.2012
Duft erinnert gegen die Abendstunden sehr stark an Lilien und Hyazinthen
 

S. parva ‚golden variegated‘

Gelbe und weiße Zeichnungen sind Gen-Defekte, die selten auftreten. Diese Pflanzen wachsen langsamer als die ‚grünen‘ Vetreter da ihnen das Chloropyll für die Photosynthese fehlt oder zu wenig vorhanden ist um die Pflanze mit Endergie zu versorgen.

Grundsätzlich sind variegate Pflanzen wesentlich empfindlicher als ihre natürlichen Vertreter!
ATA 106.02

S. parva white variegated

 

Sansevieria parva „gold“ und „white“ im Direktvergleich

Picture-Date: 07.07.2010
Beide Pflanzen stammen aus A.Butler`s Collection!

Sansevieria parva ‚Gilgil‘

Picture-Date:03.11.2014
Diese Art/Sorte ist objektiv gesehen wesentlich kleiner und gedrungener als die „normale“ S.parva und trägt keine bis nur ganz schwache, kaum sichtbare Zeichnungen. Sie bildet sehr rasch schöne gras-grüne Gruppen.
ATA 098.06