ACHTUNG: Nur als Mitglied sehen Sie Fotos in den Portraits!

Zur Migliedschaft:

Registrieren Sie sich

Loggen Sie sich nach aktivierter Mitgliedschaft ein

Fotos

Sie sehen die Pflanzen-Portraits als Mitglied mit dazugehörigen Fotos.

Pflege

Sie finden Hinweise zur Pflege von Sansevierien.

Krankheiten

Wir haben auch das Thema „Krankheiten“ online mit einigen Behandlungsmöglichkeiten.

Sansevieria pinguicula

Sansevieria pinguicula gehört für mich zu den interessantesten Vertretern der Gattung Sansevieria aufgrund ihres sehr interessanten Wuchses!

Synonyme: Sansevieria pinguicula, Sansevieria pinguiculata, walking Sansevieria, Lavranos 12248

Beschreibung:
Peter Ren Oscar Bally (1895-1980) – Candollea; Organe du Conservatoire et du Jardin Botaniques de la Ville de Genve. 19: 145 (1964)

Verbreitung: NE. Kenya 25 KEN

Licht: Voll Sonnig bis Halbschatten

Diese Pflanzen sind wohl die xerophytischsten aller Sansevierien. Im ursprünglichen Lebensraum wächst sie in sengender Hitze. Sie benötigt viel Licht.

INFO:

Ein Xerophyt (Das Wort stammt aus dem aus griechischen und bedeutet: xeros – trocken und phytos – Pflanze) bezeichnet einen Organisations-Typ von Pflanzen, die an extrem trockene Standorte angepasst sind. Genauer gefasst sind es Pflanzen, die an eine regelmäßige bis vollständige Knappheit von flüssigem Wasser angepasst sind!

Zitat/Originaltext D.Pfennig am 17.12.2012 via email an mich:

Die Sans. pinguicula liebt es, auf Stelzen zu stehen, d.h., man sollte sie nicht bis zu dem Blattansatz in Erde setzen, da sie dann wie auch die Kreuzung „D.Pf.“ leicht fault wenn man sie zu viel gießt. Die Pflanzen sind hoch sukkulent.
Gruß D. Pfennig.

 

 

Picture Date: February 2015
R.Mangani (2017, 06.07)
Cactus Garden in the „Oasis Park“ (La Lajita, Costa Calma, Fuerteventura)

Picture Date: März 2016, © R.Mangani (2017, 06.07)
Volker Pauly‘ s Nursery „Canarias Tenerosa“ in Buenavista del Norte, Tenerife