ACHTUNG: Nur als Mitglied sehen Sie Fotos in den Portraits!

Zur Migliedschaft:

Registrieren Sie sich

Loggen Sie sich nach aktivierter Mitgliedschaft ein

Fotos

Sie sehen die Pflanzen-Portraits als Mitglied mit dazugehörigen Fotos.

Pflege

Sie finden Hinweise zur Pflege von Sansevierien.

Krankheiten

Wir haben auch das Thema „Krankheiten“ online mit einigen Behandlungsmöglichkeiten.

Sansevieria vanillosa
= Pf1192

Zum Namen

Der Artenname ‚Vanillosa‘ wurde als Artepitheton (zweite Teil des Namens) in Anlehnung an Horst Pfennig gewählt, offensichtlich der erste Sammler dieser Art in Tansania. Den Duft ihrer Blüten beschrieb er als „nach Vanille riechend“.

INFO

Pf1192 = Sansevieria vanillosa BURKART, M. & SCHARF, U.

Habitat: Küste des indischen Ozeans, ca. 5km nördlich der Stadt Lindi, steiler Hang zum Meer im Halbschatten bis Schatten auf braunem, steinigem Boden.

Sansevieria vanillosa ist ursprünglich nur aus Pfennigs Sammlung Pf1192 bekannt. Sie wurde an der Küste des Indischen Ozeans gesammelt, ca. 5km nördlich der Stadt Lindi. Dort wuchs sie „am steilen Hang zum Meer im Halbschatten bis Schatten auf braunem, steinigem Boden“.

Beschrieben basierend auf Protokollen und einem Herbarium-Exemplar des verstorbenen Horst Pfennig und Beobachtungen an einer Kulturpflanze.

Bis heute wurde diese nun beschriebene Art hauptsächlich Sansevieria braunii, einer anderen weniger bekannten Art aus dem Nordwesten Tansanias, zugeordnet.

Ähnliche Merkmale gegenüber S. braunii:

  • gefleckte und gestrichelte Blattmuster,
  • den Unterkopfblütenstand,
  • die unartikulierten Blütenstiele,
  • die rötliche Blüte
  • und den vanilleartigen Geruch der Blüten.

Es gibt jedoch auch Kombination von Merkmalen, die die neuen von allen bisher bekannten Arten der Gattung von S.vanillosa unterscheiden, darunter

  • die Länge der Kronröhre,
  • die rotbraune bis orangebraune Farbe der inneren Rhizomrinde
  • und die einzelnen oder einzeln vorkommenden Blätter-Paare in kontrastierenden Farben der Blattober- und Unterseite.

Sansevieria longiflora und S. longistyla besitzen ebenfalls subcapitate Blütenszenarien, unterscheiden sich jedoch in Blütenfarbe, Blütenstand, Stielartikulation und anderen Merkmalen. Sansevieria vanillosa ist wahrscheinlich ein Waldbewohner und scheint ein sehr kleines Verbreitungsgebiet zu haben.

Picture date: 04.08.2021
„Pflanzenbeschau“ mit M.Burkart und C.Benthin
vom botanischen Garten Potsdam am 04.08.2021